gallery/ap logo - 14.05b
gallery/ap logo - 14.05

Aktuelles

Urheber aller Artikel ist Akasha-Phoenix (Mario Münzer). Die Artikel wurden unter Bezugnahme und Recherche verschiedener Quellen erstellt. Auf Anfrage werden diese gerne mitgeteilt. Sie dürfen unter Angabe der Quelle gerne kopiert, geteilt und veröffentlicht werden.

Alle Artikel, Berichte und Aussagen stellen einzig und allein die Meinung des Autors dar. Sie sind in keinster Weise als Diagnose oder Erfolgsversprechen bei Anwendung zu werten und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.
Bei gesundheitlichen Fragen bitte immer erst den Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

 

gallery/umweltverschmutzung

Immer wieder hört und liest man in den Medien von so genannten Umwelt- und Industriegiften, die vermehrt in unserer Nahrung, Kleidung, Hygieneartikeln, Reinigungsmitteln und mittlerweile sogar im Trinkwasser vorkommen. Vielen dieser Gifte konnte schon vor Jahren nachgewiesen werden, dass sie schwerste Erkrankungen auslösen bzw. zumindest an deren Entstehung grundlegend mit beteiligt sind. Aber wie kommen diese Gifte gerade in unser Trinkwasser und unsere Nahrung und warum sind sie so gefährlich für den menschlichen Organismus?

Umweltgifte und wie sie unsere Gesundheit belasten

Die lange Nacht der Volkshochschulen

gallery/vhs_heddesheim_logo

Freitag, 20.09.2019, 17:15 - 22:00 Uhr
Volkshochschule im Bürgerhaus Heddesheim

Ein Querschnitt des Kursprogramms der Volkshochschule Heddesheim. Perfekt zum Schnuppern geeignet.

Der Volkshochschulverband veranstaltet am Freitag, 20.09.2019 bundesweit eine "Lange Nacht der Volkshochschulen".

Die vhs Heddesheim sowie die Volkshochschulen Edingen-Neckarhausen, Dossenheim, Ladenburg und Schries-heim beteiligen sich mit einem gemeinsamen Programm. In Heddesheim startet der Abend um 17:15 Uhr mit einer Eröffnungsrede des vhs-Leiters Herrn Graser und des Bürgermeisters Herrn Kessler und wird ca. um 22:00 Uhr enden. Die Besucher haben die Möglichkeit, einen Querschnitt des Kursprogramms zu besuchen und sich vor Semester-Beginn die Kurse anzuschauen. Der Eintritt ist frei, außerdem werden Erfrischungen vor Ort angeboten.

 

Kursübersicht:

 

17:15 - 18:00 Uhr (im großen Saal / EG)

  • Eröffnung des Abends & Sektempfang

  • "Zumba kids"

  • "Fingerfood und Rezepte"

  • Eintrag in die Workshoplisten

 

18:00 - 18:45 Uhr:

  • "Chakra" - großer Vereinsraum (3. OG)

  • "Schmuckdesign" - kleiner Vereinsraum (2. OG)

  • "Orientalischer Tanz" - Pflug (EG)

 

19:00 - 19:45 Uhr:

  • "Meditation für Einsteiger" - großer Vereinsraum (3. OG)

  • "Badekugeln" - kleiner Vereinsraum (2. OG)

  • "Seniorengymnastik" - Pflug (EG)

  • "Pilates" - Gymnastikraum (UG)

 

20:00 - 20:45 Uhr

  • "Wir nähen eine Tasche" - kleiner Vereinsraum (2. OG)

  • "Zumba" - Pflug (EG)

  • "Feldenkais" - Gymnastikraum (UG)

 

21:00 - 21:45 Uhr

  • "Tiefenentspannung" - großer Vereinsraum (3. OG)

  • "Wir nähen eine Tasche" - kleiner Vereinsraum (2. OG)

  • "Feldenkrais" - Pflug (EG)

  • "Kundalini Yoga" - Gymnastikraum (UG)

 

 

Körper, Geist und Seele - fit durch den Herbst

gallery/fit durch den herbst

Der Herbst steht vor der Tür und es ist wieder einmal an der Zeit sich für die kalte Jahreszeit zu wappnen. Jetzt heißt es Abwehrkräfte aufbauen. Aber um im Ausgleich zu bleiben, ist es auch hier wieder wichtig, nicht nur die äußeren Abwehrkräfte zu stärken um sich vor Krankheiten zu schützen, sondern auch die inneren, denn schließlich sollen sich Körper, Geist und Seele gleichsam wohlfühlen. Wie das geht und wie wir uns vor der typischen Winterdepression schützen können erfährst du im Artikel.

Halloween einmal anders - das "Samhain-Fest"

gallery/the-festival-of-samhain-is-celebrated-in-glastonbury

Am 31.10. ist es wieder soweit. Kinder streifen durch die Straßen, verkleidet in schaurig schönen Kostümen, auf der Jagd nach Süßem ...oder Saurem? Das "Grusel-Fest" des Jahres wird jedes Jahr von mehr Menschen gefeiert. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Herkunft und den Hintergrund des Festes, das zu Ehren der Verstorbenen gefeiert wird. Erfahre im Artikel alle Informationen rund um das "Samhain-Fest" und erlebe Halloween einmal anders bei unserem "Samhain-Fest der Ahnen" am 31.10.2019.

Sternschnuppen-Nächte 2019 - "Die Orioniden"

gallery/perseiden

Zeitraum: 02.10. - 07.11.2019
Maximum: um den 21.10.2019
Beste Beobachtung: Morgendämmerung
Störfaktor: abnehmender Mond während Maximum
Herkunft: 1P/Halley
Radiant: Sternbild Orion

Zweimal im Jahr, Anfang Mai und Ende Oktober, nähert sich die Erde der Bahn des bekanntesten aller Kometen, 1P/Halley. Es ist vor allem Staub, den der Komet damals bei seinen „Perihelpassagen“ hinterlassen hat, welcher heute die Meteorschauer der Eta Aquariiden (Mai) und der Orioniden (Oktober) hervorbringt. Der Radiant des Meteorstroms, also der Punkt am nächtlichen Himmel, von dem die Sternschnuppen zu kommen scheinen, liegt im Sternbild Orion, von dem sich seine Bezeichnung ableitet.
Die Orioniden sind im Zeitraum 2. Oktober bis 7. November aktiv; das ungewöhnlich breite Maximum mit einer ZHR (durchschnittliche Fallrate pro Stunde) zwischen 20 und 40 tritt um den 21. Oktober ein, wobei in manchen Jahren für mehrere Nächte fast gleich hohe Fallraten registriert werden, in anderen wiederum von Nacht zu Nacht stark schwankende. Da der Radiant erst am späten Abend aufgeht, liegt die beste Beobachtungszeit kurz vor Beginn der Morgendämmerung. Trotzdem werden auch dann in unseren Breiten nur etwa halb so viele Meteore sichtbar wie zum gleichen Zeitpunkt auf der Südhalbkugel.

Auswertungen deuten darauf, dass der Planet Jupiter die Bahnen der Orioniden-Meteore beeinflusst, sodass deren Raten in einem 12jährigen Rythmus zwischen etwa 20 und 40 fluktuieren. Während 2015 niedrige Raten brachte, sind 2021 wie zuvor schon 2009 die höheren Zahlen zu erwarten. Neben diesen Schwankungen und dem, von Jahr zu Jahr variierenden Charakter des Maximums (s.o.), sind die Orioniden recht zuverlässig. Umso überraschender kam ein deutlicher Ausbruch in den Nächten 16./17. und 17./18.10.1993 (also einige Tage vor dem klassischen Maximum) als die ZHR für mindestens 24 Stunden stark erhöht war und auch hellere Meteore als sonst verzeichnet wurden.

Die Geschichte der Orioniden
Chinesische Aufzeichnungen belegen, dass die Orioniden bereits seit dem 3. Jh. bis in die frühe Neuzeit immer wieder beobachtet worden sind, mit z.T. recht hohen Fallraten. Als jährlich auftretender Meteorstrom erkannt wurden sie aber erst durch Edward Claudius Herrick in den Jahren 1839 und 1840. Alexander Stewart Herschel konnte an Hand präziser Beobachtungen 1864/1865 den Radianten festlegen. Danach nahm das Interesse an den Orioniden rapide zu, und bald schon zählten sie zu den am besten bekannten Meteorschauern.

Die Orioniden 2019
Leider ist 2019 kein günstiges Jahr für die Beobachtung der Orioniden, weil das Maximum (22.10.2019) im letzten Mondviertel auftritt, sodass der Erdtrabant in den wichtigen Stunden vor Einsetzen der Morgendämmerung stört. Immerhin ist im Rahmen des 12jährigen Aktivitätszyklus der Orioniden nach den schwachen Jahren 2014 - 2016 nun eine bereits deutlich höhere ZHR von über 30 zu erwarten.
Quelle: http://www.leoniden.net/orioniden.htm

Ein Blick gen Himmel lohnt sich trotzdem immer. Und wer eine Sternschnuppe zu Gesicht bekommt, bitte das Wünschen nicht vergessen 😉

 

Samhain-Feuerritual - "Die Nacht der Ahnen"

Nach alter Tradition wird in der Nacht des Samhain ein Fest gefeiert um die Ahnen zu ehren. So wurde an der reich gedeckten Tafel auch immer ein Platz für die Ahnen reserviert, um sie an den Gaben des Sommers teilhaben zu lassen. Bei einem Feuerritual wurden Kräuter, Hölzer und Harze verbrannt um das Böse zu vertreiben und die guten Geister der Ahnen zu rufen um Platz zu nehmen und das Fest mit den Menschen zu feiern. Das Feuer diente auch als Symbol des Schutzes - es soll uns in der bevorstehenden dunklen Jahreszeit, Wärme und Licht spenden.

 

Wie schon im Jahr 2018 organisiert Akasha-Phoenix und "NS Eventdienstleistung" im Hof der Bismarckstraße 1 in Heddesheim am Abend des Samhain (Halloween) ein kleines Fest bei dem jeder herzlich willkommen ist. Neben kleinen Snacks und Fingerfood, Getränken, Glühwein, Punsch und einigen Überraschungen für die Kinder, gibt es auch das traditionelle Samhain-Feuerritual von Akasha-Phoenix. Hier kann jeder Interessierte ein Säckchen mit besagten Kräutern, Hölzern und Harzen verbrennen um die Ahnen zu ehren und den Schutz für sich und seine Lieben zu erbitten. Außerdem wird es viele Hintergrundinformationen sowie Geschichten und Erzählungen rund um das keltische Neujahrsfest "Samhain" geben. Das Fest beginnt ab 18:00 Uhr und um 20:00 Uhr entzünden wir das "Samhain-Feuer" und beginnen mit dem Feuerritual. Die Teilnahme ist kostenlos! Über Spenden freuen wir uns jedoch sehr 😉

 

Für alle, die Halloween gerne einmal ganz anders erleben möchten. Auch für die Kleinen geeignet, hier wird niemand erschreckt!

 

gallery/art-blaze-bonfire-266526

Donnerstag, 31.10.2019, 20:00 Uhr
Bismarckstraße 1, 68542 Heddesheim, im Hof

Für jung und alt, alle sind herzlich eingeladen!

Mit Überraschungen für alle Kinder.

Kostenlos!

Aktuelle Artikel

Ankündigungen